1. Ada
  2. Krankheiten
  3. Akute Pharyngitis

Akute Pharyngitis

Verfasst von Adas medizinischem Fachpersonal

Aktualisiert am

Bild einer Person mit Halsschmerzen.

Was ist akute Rachenentzündung (Pharyngitis)?

Die akute Rachenentzündung ist eher als Halsschmerzen (Halsentzündung) bekannt. Sie ist eine kurzzeitige Infektion des Rachens, die durch verschiedene Viren oder Bakterien verursacht wird.

Sie ist über Tröpfchen übertragbar, die durch Niesen oder Husten ausgestoßen werden. Die Hauptsymptome sind Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Fieber. Die Erkrankung verheilt gewöhnlich innerhalb von sieben bis zehn Tagen ohne Medikation.

Wenn Du Dir unsicher bist, ob diese Beschwerden auf Dich oder eine andere Person zutreffen, starte eine kostenlose Symptomanalyse.

Risiken für eine Rachenentzündung

Die akute Rachenentzündung wird durch Krankheitserreger wie Bakterien und Viren verursacht, welche die Schleimhaut im Hals infizieren. Es gibt jedoch bestimmte Krankheitserreger, die zu schwereren Erkrankungen wie dem Pfeifferschen Drüsenfieber, Masern oder Scharlach führen können. Sie ist über Tröpfchen übertragbar, die durch Niesen oder Husten ausgestoßen werden.

Der Kontakt zu einer betroffenen Person erhöht das Risiko einer akuten Rachenentzündung. Virusinfektionen sind im Sommer und Herbst am häufigsten und führen oft zu einer verstopften Nase. Bakterielle Infektionen kommen im Winter und Frühling häufiger vor.

Symptome einer Rachenentzündung

Eine akute Rachenentzündung kann mit:

  • Halsschmerzen,
  • Kopfschmerzen und
  • Fieber auftreten.

Die Lymphknoten im Hals können sich angeschwollen und schmerzhaft anfühlen.

Diagnose

Eine Diagnose der Erkrankung erfolgt normalerweise durch die Beurteilung der Symptome und eine körperliche Untersuchung.

Behandlung der Rachenentzündung

Die meisten Fälle einer viralen akuten Rachenentzündung sind selbstbegrenzend, d.h. sie heilen selbstständig. In diesen Fällen ist eine medizinische Betreuung in erster Linie unterstützender Natur und umfasst die Gabe von Schmerzmitteln. Wenn Anzeichen einer bakteriellen Infektion vorliegen, sind möglicherweise Antibiotika notwendig.

Prognose

Normalerweise ist die akute Rachenentzündung eine selbstbegrenzende Erkrankung, die ungefähr eine Woche dauert. Komplexere Ursachen von Halsschmerzen, wie das Pfeiffer-Drüsenfieber, brauchen gewöhnlich länger, um abzuklingen.

Halsentzündungen vorbeugen

Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von Erkältungen oder Grippen zu Hause und im Umfeld können in manchen Fällen dabei helfen, eine akute Rachenentzündung zu verhindern. Manche durch Impfung vermeidbare Krankheiten können eine akute Rachenentzündung verursachen. Die Vorbeugung dieser Krankheit wird durch die Einhaltung des empfohlenen Impfplans gefördert.