1. Ada
  2. Krankheiten
  3. LDL-Cholesterin

LDL-Cholesterin

Verfasst von Adas medizinischem Fachpersonal

Aktualisiert am

Du weißt vielleicht schon, dass es wichtig für die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen ist, den Cholesterinwert zu senken. Aber wusstest Du auch, dass es unterschiedliche Arten von Cholesterin gibt? Und dass nicht jede Art zu gesundheitlichen Problemen führt?

Wenn Ärzt:innen ein Senken des Cholesterinwerts empfehlen, sprechen sie von einer bestimmten Art Cholesterin: Dem LDL-Cholesterin. Aber was genau ist LDL-Cholesterin und warum ist es „schlecht“ für den Körper? Und wie kann man den LDL-Cholesterinwert senken?

Darum geht es in diesem Artikel.

Bist Du besorgt, dass Dein Cholesterin zu hoch sein könnte? Ada ist eine kostenlose, medizinische App, die Dir rund um die Uhr hilft, Deine Symptome zu checken. Lade Ada jetzt herunter für Deine Symptomanalyse.

Was ist LDL-Cholesterin?

Der Körper braucht eine gewisse Menge Cholesterin, um wie gewohnt zu funktionieren. Hierfür produziert die Leber so genannte Lipoproteine, die das Cholesterin durch den Körper transportieren.[1] Sie bestehen aus Fetten und Proteinen, die das Cholesterin für den Transport an sich binden.[2]

Im Körper werden zwei Haupttypen von Lipoproteinen produziert:[1]

  • Lipoproteine hoher Dichte (High-density lipoproteins/HDLs), auch „gutes Cholesterin“ genannt

  • Lipoproteine niedriger Dichte (Low-density lipoproteins, LDLs), auch „schlechtes Cholesterin“ genannt.

Eine zu große Menge LDL-Cholesterin kann zu unterschiedlichen gesundheitlichen Problemen führen. Aber warum ist LDL-Cholesterin „schlecht“?

Warum ist LDL-Cholesterin schlecht?

Wenn der LDL-Cholesterinwert zu hoch wird, bilden sich Fettablagerungen in den Wänden der Arterien.[3] Mit der Zeit werden diese Ablagerungen zu sogenanntem Plaque. Dadurch verengen sich die Arterien und das Blut kann nicht mehr so gut durch sie hindurch fließen.

Diese Verengungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Komplikationen zu entwickeln. Dazu gehören:[4]

Dennoch benötigt der Körper eine geringe Menge LDL-Cholesterin, um Zellen zu reparieren.[5]

Was ist also die richtige Menge LDL-Cholesterin?

Was sind normale LDL-Cholesterin-Werte?

Bei gesunden Menschen liegt der LDL-Cholesterin-Wert meist zwischen 100 und 129 mg pro 10 Liter Blut (mg/dL).[6] Um die Bildung von Plaque in den Arterien zu verhindern, sollte der Wert für Menschen mit erhöhtem Risiko zwischen 50 und 70 mg/dL liegen.[6] Das Risiko wird ganz besonders erhöht durch Diabetes, Bluthochdruck, Rauchen oder durch eine bereits bestehende Gefäßverkalkung (Atherosklerose).

Ein LDL-Cholesterin-Wert von 130 bis 159 mg/dL wird in der Regel als grenzwertig hoch eingestuft.[6] Ab 160 bi 189 mg/dL spricht man von einem hohen Wert, ab 190 mg/dL dann von einem sehr hohen Wert.[6]

Man sollte den LDL-Cholesterin-Wert regelmäßig prüfen lassen. Hausärzt:innen können hierfür beim Check-up eine eine so genannte Lipidprofiluntersuchung durchführen.

Ein niedriger LDL-Cholesterin-Wert steht im Zusammenhang mit einem kleineren Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln. Wie kann man also am besten diesen Wert verringern?

Wie verringert man LDL-Cholesterin?

Die beste Methode zur Senkung des LDL-Cholesterins sind Anpassungen des persönlichen Lebensstils. Dazu gehören:[7]

Eine ausgewogene Ernährung Gewichtsverlust Regelmäßige Bewegung Weniger oder gar nicht rauchen Weniger oder gar keinen Alkohol trinken

Es gibt auch Medikamente, die den LDL-Cholesterin-Wert senken. Diese werden bei zu hohen Werten von Ärzt:innen verschrieben.

Zum Abschluss

Ein niedriger LDL-Cholesterin-Wert ist wichtig für die Gesundheit. Viel Bewegung, gesundes Essen und regelmäßige Untersuchungen können Dir dabei helfen. Lies unseren Artikel „How to lower cholesterol“, um mehr über das Thema zu erfahren.

LDL-Cholesterin FAQ

Wann sollte ich meine LDL-Cholesterin-Werte testen lassen?

Der LDL-Cholesterin-Wert wird durch eine sogenannte Lipidprofiluntersuchung festgestellt. Diese sollte man alle 4 bis 6 Jahre durchführen lassen.

Spürt man es, wenn das LDL-Cholesterin zu hoch ist?

Ein zu hoher LDL-Cholesterin-Wert löst keine Symptome aus. Deswegen ist es wichtig, den Wert regelmäßig testen zu lassen.

Kann ich mein LDL-Cholesterin zuhause messen?

Ärzt:innen können den LDL-Cholesterin-Wert durch eine sogenannte Lipidprofiluntersuchung testen. Man kann ihn allerdings auch zuhause mit einem Stichtest ermitteln.

Muss ich vor einem LDL-Cholesterin-Test fasten?

Ärzt:innen können empfehlen, 10-12 Stunden vor einer Lipidprofiluntersuchung zu fasten, also auf das Essen und Trinken (außer Wasser) zu verzichten.


  1. CDC (2021). Cholesterol Myths and Facts. Zugriff am: 15. März 2022

  2. Feingold, KR (2021). Introduction to Lipids and Lipoproteins.. Zugriff am: 15. März 2022

  3. British Heart Foundation. High Cholesterol - Causes, Symptoms & Treatments. Zugriff am: 15. März 2022

  4. NIH. Atherosclerosis. Zugriff am: 15. März 2022

  5. Pirahanchi Y, et al. (2022). Biochemistry, LDL Cholesterol. Zugriff am: 15. März 2022

  6. Lee Y, et al. Cholesterol. Zugriff am: 15. März 2022

  7. CDC (2021). Preventing High Cholesterol. Zugriff am: 15. März 2022