1. Ada
  2. Krankheiten
  3. HDL Cholesterin

HDL Cholesterin

Verfasst von Adas medizinischem Fachpersonal

Aktualisiert am

Du weißt vermutlich, dass Cholesterin-Werte ein wichtiges Maß für Deine Gesundheit sind. Insbesondere das Senken von Cholesterin kann der Gesundheit von Herz und Blutgefäßen zugute kommen. Es gibt allerdings auch eine „gute“ Art von Cholesterin.

Das sogenannte HDL-Cholesterin wird oft als „gutes Cholesterin“ bezeichnet. HDL steht für high density lipoprotein, also Lipoproteine mit hoher Dichte. Eine große Menge an HDL-Cholesterin kann dem Körper dabei helfen, die allgemeinen Cholesterin-Werte niedrig zu halten.

Klingt das widersprüchlich? Keine Sorge, hier bekommst Du alle Antworten.

Was ist HDL-Cholesterin? Warum ist es „gut“ für Dich? Und wie kann man den HDL-Cholesterinwert erhöhen? Darum geht es in diesem Artikel.

Bist Du besorgt, dass Deine Cholesterin-Werte zu hoch sein könnte? Ada ist eine kostenlose, medizinische App, die Dir rund um die Uhr hilft, Deine Symptome zu checken. [Lade Ada jetzt herunter] (https://app.adjust.com/e8ex7r4redirect_macos=https://apps.apple.com/app/id1099986434?l=de) für Deine Symptomanalyse.

Was ist HDL-Cholesterin?

Der Körper braucht eine gewisse Menge Cholesterin, um zu funktionieren. Hierfür produziert die Leber sogenannte Lipoproteine, die das Cholesterin durch den Körper transportieren. [1] Sie bestehen aus Fetten und Proteinen, die das Cholesterin für den Transport an sich binden.[1]

Im Körper werden zwei Haupttypen von Lipoproteinen produziert:[2]

  • Lipoproteine hoher Dichte (High-density lipoproteins, HDLs), auch „gutes Cholesterin“ genannt
  • Lipoproteine niedriger Dichte (Low-density lipoproteins, LDLs), auch „schlechtes Cholesterin“ genannt**

HDL ist die kleinste Art Lipoprotein mit der größten Dichte und enthält die größte Menge an Protein.[3] Aber warum ist HDL-Cholesterin „gut“?

Warum ist HDL-Cholesterin besser als LDL-Cholesterin?

Wenn der LDL-Cholesterinwert zu hoch ansteigt, bilden sich Fettablagerungen in den Wänden der Arterien.[4] Mit der Zeit werden diese Ablagerungen zu sogenannten Plaques. Dadurch verengen sich die Arterien und das Blut kann nicht mehr so gut hindurch fließen.[5]

Diese Verengungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Komplikationen zu entwickeln. Dazu gehören:[6]

HDL-Cholesterin erhält seinen Ruf als „gutes Cholesterin“ aus mehreren Gründen:[7][8]

  • Es transportiert LDL-Cholesterin – den Hauptgrund für Fettablagerungen – zurück zur Leber, wo es aus dem Körper entfernt wird
  • Es wirkt entzündungshemmend und kann die Blutgefäße vor LDL-Cholesterin und somit vor Plaquebildung schützen
  • Es hilft bereits gebildete Plaques in den Wänden der Arterien zu verkleinern
  • Es wirkt antioxidativ, kann also chemische Botenstoffe und Zellen im Körper beschützen

Der HDL-Cholesterinwert ist ein wichtiger Hinweis auf die allgemeine Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems.[9]

Was sind normale HDL-Cholesterin-Werte?

Bei gesunden Menschen liegt der HDL-Cholesterin-Wert meist bei über 60 mg pro 10 Liter Blut (60 mg/dL).[10] Wenn der HDL-Cholesterin-Wert zu weit absinkt – Richtwerte sind beispielsweise 50 mg/dL bei Frauen und 40 mg/dL bei Männern – gelten Patient:innen als „gefährdet“.[11] Das heißt, dass ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen besteht.

Der HDL-Cholesterinwert kann durch eine sogenannte Lipidprofiluntersuchung festgestellt werden. Ärzt:innen können hierfür einen Blut- oder Stichtest durchführen und zusätzliche Messungen vornehmen. Gemessen werden in der Regel:[10]

Nach einer Lipidprofiluntersuchung können Hausärzt:innen die gesammelten Informationen nutzen, um die 10-Jahres-Risikoanalyse für Gefäßverkalkungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen durchzuführen.[11] Hierbei wird das Risiko berechnet, innerhalb der nächsten 10 Jahre einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu entwickeln.

Wie kann man HDL-Cholesterin erhöhen?

Man kann den HDL-Cholesterin-Wert durche einen gesunden Lebensstil erhöhen.[12] Hierzu gehören:

  • Eine ausgewogene Ernährung
  • Gewichtsverlust
  • Regelmäßige Bewegung
  • Weniger oder gar nicht rauchen
  • Weniger oder gar keinen Alkohol trinken

Es gibt auch Medikamente, die Ärzt:innen bei einem niedrigen HDL-Cholesterin-Wert verschreiben können.[12]

Zum Abschluss

Nicht jede Art Cholesterin ist schlecht. Hohe HDL-Cholesterin-Werte sind sogar wichtig für Deine Gesundheit. Bleib also aktiv, ernähre Dich gesund und lass Deine Cholesterinwerte regelmäßig untersuchen.

HDL-Cholesterin FAQ

Wann sollte ich meinen HDL-Cholesterin-Wert messen lassen? Du solltest Deinen HDL-Cholesterin-Wert etwa alle 4 bis 6 Jahre durch eine Lipidprofiluntersuchung feststellen lassen.

Wie kann ich ohne Medikamente meinen HDL-Cholesterin-Wert erhöhen? Die beste Methode zum Erhöhen des HDL-Cholesterins ist ein gesunder Lebensstil. Falls dies nicht hilft, können Hausärzt:innen auch Medikamente zur Unterstützung verschreiben.

Welche Auswirkungen hat meine Ernährung auf das HDL-Cholesterin? Eine ausgewogene Ernährung ist einer der besten Wege, einen stabilen HDL-Cholesterin-Wert aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig hilft sie beim Senken des LDL-Cholesterins, auch bekannt als das „schlechte Cholesterin“.

Kann ein hoher HDL-Cholesterin-Wert einen hohen LDL-Cholesterin-Wert ausgleichen? Leider gibt es auf diese Frage keine endgültige Antwort. Hierzu ist weitere Forschung notwendig. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, den LDL-Cholesterinwert niedrig zu halten.


  1. Feingold, KR (2021). Introduction to Lipids and Lipoproteins.. Zugriff am: 16. März 2022

  2. CDC (2021). Cholesterol Myths and Facts. Zugriff am: 16. März 2022

  3. Heart UK. HDL Cholesterol. Zugriff am: 16. März 2022

  4. British Heart Foundation. High Cholesterol - Causes, Symptoms & Treatments. Zugriff am: 15. März 2022

  5. Heart.org (2020). Atherosclerosis. Zugriff am: 15. März 2022

  6. NIH (2022). What is Atherosclerosis?. Zugriff am: 15. März 2022

  7. American Heart Association. Understanding & Managing Cholesterol. Zugriff am: 15. März 2022

  8. Mineo C, et al. (2012). Novel Biological Functions of High-Density Lipoprotein Cholesterol. Zugriff am: 15. März 2022

  9. Ben-Aicha S, et al. (2020). Advances in HDL: Much More than Lipid Transporters. Zugriff am: 15. März 2022

  10. CDC (2020). Getting Your Cholesterol Checked. Zugriff am: 15. März 2022

  11. Lee Y, et al. Cholesterol Levels. Zugriff am: 15. März 2022

  12. NHLBI. Lowering Your Cholesterol With TLC). Zugriff am: 15. März 2022