1. Ada
  2. Krankheiten
  3. Fehlgeburt

Fehlgeburt

  1. Was ist eine Fehlgeburt?
  2. Risiken
  3. Symptome
  4. Diagnose
  5. Behandlung
  6. Prognose
  7. Vorsorge

Was ist eine Fehlgeburt?

Eine Fehlgeburt (Abort) ist eine vorzeitige Beendigung der Schwangerschaft vor der 20. Schwangerschaftswoche. Sie tritt am häufigsten innerhalb der ersten sieben Wochen einer Schwangerschaft auf. Obwohl es viele mögliche Ursachen gibt, ist in vielen Fällen die genaue Ursache unbekannt. Das häufigste Symptom ist eine Blutung aus der Scheide, die mit krampfartigen Schmerzen im Unterbauch einhergehen kann. Die Diagnose erfolgt üblicherweise durch eine Reihe von Bluttests und eine Ultraschalluntersuchung. Einige Personen entscheiden sich dafür, die Fehlgeburt auf natürliche Weise ablaufen zu lassen, wohingegen andere eine medizinische Behandlung nach einer Fehlgeburt bevorzugen. Emotionale Unterstützung für die Familie ist ein wichtiger Teil der Behandlung. Außerdem kann eine Beratung hilfreich sein. In vielen Fällen ist eine Fehlgeburt ein Einzelereignis und eine Frau, die eine Fehlgeburt erlitten hat, kann ohne Schwierigkeiten wieder schwanger werden.

Risiken

Eine Fehlgeburt ist eine vorzeitige Beendigung der Schwangerschaft vor Ende der 20. Schwangerschaftswoche. Die meisten Fehlgeburten ereignen sich während der ersten sieben Schwangerschaftswochen. Es gibt viele Erkrankungen, die eine Fehlgeburt verursachen können, doch in vielen Fällen ist die genaue Ursache unbekannt. Frauen im Alter von über 30 Jahren haben ein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt und das Risiko nimmt mit zunehmendem Alter weiter zu. Einige Krankheiten können mehrfache Fehlgeburten verursachen, vor allem autoimmune (bei denen das Immunsystem das körpereigene Gewebe angreift) und hormonelle Erkrankungen. Auch einige Infektionen können eine Fehlgeburt verursachen. Weitere Faktoren, die das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen, sind unter anderem Drogen- und Alkoholkonsum während der Schwangerschaft, Fettleibigkeit und Rauchen.

Symptome

Das häufigste Symptom einer Fehlgeburt ist eine Blutung aus der Scheide. Es kann zu Krämpfen und Schmerzen im unteren Bauch kommen und Klumpen und Flüssigkeit können aus der Scheide austreten.

Diagnose

Die Diagnose einer Fehlgeburt erfolgt basierend auf den Symptomen und einer gynäkologischen Untersuchung, zusammen mit Bluttests und einer Ultraschalluntersuchung. Bluttests auf das Schwangerschaftshormon beta-hCG (humanes Choriongonadotropin) können über einen Zeitraum von einigen Tagen durchgeführt werden, um zu sehen, ob sich die Schwangerschaft fortsetzt. Der Wert dieses Hormons sinkt, wenn eine Fehlgeburt stattgefunden hat. Eine Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter kann durchgeführt werden, um zu sehen, ob es Anzeichen einer Schwangerschaft gibt. Dies kann jedoch in den ersten Schwangerschaftswochen unzuverlässig sein, sodass Bluttests tendenziell verlässlichere Informationen liefern. Wenn eine Frau bereits mehrere Fehlgeburten erlitten hat, können weitere Tests durchgeführt werde, um die zugrunde liegende Ursache herauszufinden.

Behandlung

Es gibt wenige Optionen für die Herangehensweise nach einer Fehlgeburt. Viele Betroffene entscheiden sich dafür, abzuwarten und einen natürlichen Ablauf der Fehlgeburt zu ermöglichen. Ein weitere Ultraschalluntersuchung oder ein Bluttest wird durchgeführt, um zu sehen, ob eine weitere Behandlung erforderlich ist. Manche Frauen müssen Medikamente einnehmen oder einen chirurgischen Eingriff durchführen lassen, um das verbleibende Gewebe entfernen zu lassen. Eine Fehlgeburt kann ein schwieriges Ereignis sein, weshalb eine gute emotionale Unterstützung und Beratung einigen Familien weiterhelfen kann.

Prognose

Die meisten Fehlgeburten sind Einzelereignisse und die meisten Frauen können nach einer Fehlgeburt wieder schwanger werden.

Vorsorge

In einigen Fällen kann eine Fehlgeburt nicht verhindert werden. Frauen, die an einer chronischen Krankheit leiden, sollten eine Schwangerschaft mit ihrem Arzt besprechen, ehe sie schwanger werden, um mögliche Maßnahmen zu ermitteln, die das Risiko einer Fehlgeburt verringern können. Es gibt einige Erkrankungen, die bei einer Frau mehrfache Fehlgeburten verursachen können und Betroffene sollten daher auf diese untersucht und gegebenenfalls behandelt werden. Einige allgemeine Maßnahmen, die das Risiko einer Fehlgeburt verringern können, sind der Verzicht auf Alkohol und Tabak bereits vor der Schwangerschaft, die Auffrischung von Impfungen, die Behandlung von Infektionen und ein gesundes Körpergewicht.