1. Ada
  2. Krankheiten
  3. Cholezystitis

Cholezystitis

  1. Was ist Cholezystitis?
  2. Risiken
  3. Symptome
  4. Diagnose
  5. Behandlung
  6. Prognose
  7. Vorsorge
  8. Andere Bezeichnung für Cholezystitis

Was ist Cholezystitis?

Eine Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Sie kommt häufig vor, wobei Frauen öfter betroffen sind als Männer. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko einer Entzündung der Gallenblase. Die Gallenblase speichert Galle, eine Flüssigkeit, die von der Leber produziert wird, um fettreiche Nahrung zu verdauen. Nach der Mahlzeit fließt die Galle aus der Gallenblase durch den Gallengang in den Darm. In den meisten Fällen wird die Cholezystitis durch einen Gallenstein verursacht, der den Abfluss von Galle in den Darm verstopft. Die Erkrankung beginnt normalerweise plötzlich mit Schmerzen im oberen oder rechten oberen Bauchbereich. Die Behandlung umfasst gewöhnlich Schmerzmittel und Antibiotika. Die Gallenblase muss möglicherweise chirurgisch entfernt werden (durch eine so genannte Cholezystektomie). Die meisten Menschen erholen sich gut von einer Cholezystitis.

Risiken

Die Entzündung der Gallenblase tritt häufig auf. Frauen erkranken mit höherer Wahrscheinlichkeit an Cholezystitis als Männer und diese Erkrankung wird im Alter zunehmend häufiger. Weitere Faktoren, die das Risiko einer Cholezystitis erhöhen, sind Übergewicht, Fälle von Cholezystitis in der Familie und (bei Frauen) eine oder mehrere Geburten. In den meisten Fällen wird die Cholezystitis durch einen Gallenstein verursacht, der den Abfluss von Galle in den Darm verstopft.

Symptome

Typische Beschwerden sind Schmerzen im oberen oder oberen rechten Bauchbereich, Schwitzen, Übelkeit/Erbrechen und die Tatsache, dass die Symptome durch den Verzehr fettreicher Nahrung verstärkt werden. Fieber kann ein Zeichen für eine bakterielle Infektion sein.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt durch einen Arzt, basierend auf den Symptomen und einer körperlichen Untersuchung. Das Blut kann untersucht werden, um Anzeichen einer Infektion oder allgemeine Probleme der Leber festzustellen. Eine Ultraschalluntersuchung oder Computertomographie (CT-Scan) der Gallenblase können möglicherweise notwendig sein.

Behandlung

Die Behandlung der Cholezystitis besteht gewöhnlich aus der Verabreichung von Schmerzmitteln und Antibiotika. In wiederkehrenden, dauerhaften oder schweren Fällen kann die chirurgische Entfernung der Gallenblase (Cholezystektomie) empfohlen werden. Wenn die Ursache auf Gallensteine, die den Gallengang verstopfen, zurückzuführen ist, kann ein Eingriff namens ERCP (endoskopisch-retrograde Cholangiopankreatikographie) durchgeführt werden. Dies beinhaltet eine Endoskopie (eine lange Kamera, die durch den Mund in den Magen und den Gallengang geführt wird) und dient zur Entfernung der Steine.

Prognose

Die Symptome von Cholezystitis können gut mit Schmerzmitteln und Antibiotika kontrolliert werden und die meisten Menschen entwickeln keine Komplikationen. Die chirurgische Entnahme der Gallenblase heilt die Erkrankung und die meisten Menschen erholen sich gut nach dem davon. Bei älteren Menschen kann ein erhöhtes Risiko für eine schwere oder komplizierte Gallenblasenentzündung bestehen. Nach der Entnahme der Gallenblase kann es zu weiteren Komplikationen kommen. Eine unbehandelte schwere Cholezystitis kann zu einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) führen.

Vorsorge

Eine langsame Gewichtsabnahme und ein verminderter Verzehr fettreicher Nahrung kann dazu beitragen, weitere Fälle von Cholezystitis zu verhindern.

Andere Bezeichnung für Cholezystitis

  • Entzündung der Gallenblase