Akute Pankreatitis

Was ist akute Pankreatitis?

Eine akute Pankreatitis ist eine Entzündung in der Bauchspeicheldrüse. Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, das sich hinter dem Magen befindet und mit dem Darm verbunden ist. Sie produziert für die Verdauung benötigte Stoffe und hilft dabei, den Blutzuckerspiegel im Körper zu regulieren, indem sie die Hormone Insulin und Glucagon produziert. Es gibt mehrere Ursachen für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Einige der häufigsten Ursachen sind das Trinken von großen Mengen Alkohol, Gallensteine und einige gängige Medikamente. Typische Symptome einer Bauchspeicheldrüsenentzündung sind Schmerzen im Oberbauch und Rücken sowie Erbrechen und Übelkeit. Die Behandlung einer Bauchspeicheldrüsenentzündung umfasst Ruhe, Flüssigkeiten und die Behandlung der zugrunde liegenden Ursache. Die meisten Menschen erholen sich gut von einer Bauchspeicheldrüsenentzündung, sobald die zugrunde liegende Ursache erkannt wurde und behandelt wird.

Risiken

Die akute Bauchspeicheldrüsenentzündung betrifft Erwachsene häufiger als Kinder und Jugendliche. Bauchspeicheldrüsenentzündungen können viele Ursachen haben: Gallensteine, bestimmte Medikamente (gewöhnlich Diuretika/Flüssigkeitstabletten), hoher Alkoholkonsum, Infektionen (Mumps, Pfeiffersches Drüsenfieber, HIV), hohe Cholesterinspiegel und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Die Symptome treten infolge der Schmerzen und des Anschwellens der Bauchspeicheldrüse auf.

Symptome

Typische Symptome einer Bauchspeicheldrüsenentzündung sind Schmerzen im Oberbauch und Rücken sowie Appetitlosigkeit, Erbrechen und Übelkeit. Die Schmerzen verschlimmern sich gewöhnlich nach einer Mahlzeit. Manche Menschen entwickeln blaue/graue Flecken an der Körperseite. Die Symptome treten normalerweise recht plötzlich, innerhalb von Stunden, auf.

Diagnose

Die Diagnose bei akuter Bauchspeicheldrüsenentzündung erfolgt basierend auf den Symptomen und einer körperlichen Untersuchung. Es werden Blutuntersuchungen durchgeführt, um zu prüfen, ob die Bauchspeicheldrüse ordnungsgemäß funktioniert, und um nach Anzeichen einer Entzündung zu suchen. Eine Ultraschalluntersuchung oder eine Computertomographie (CT) kann durchgeführt werden, um die Diagnose zu bestätigen und die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln.

Behandlung

Patienten mit Bauchspeicheldrüsenentzündung werden gewöhnlich zur Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Behandlung umfasst Fasten (keine Nahrungsaufnahme), um die Bauchspeicheldrüse ruhen zu lassen, Schmerzmittel und Flüssigkeiten. Die zugrunde liegende Ursache sollte ebenfalls ermittelt und behandelt werden.

Prognose

Die akute Bauchspeicheldrüsenentzündung verheilt gewöhnlich innerhalb von drei bis sieben Tagen nach Behandlungsbeginn. Die Langzeitprognose hängt von der zugrunde liegenden Ursache der Erkrankung ab. Andere Erkrankungen, wie Alkoholmissbrauch und Mukoviszidose (eine genetische Krankheit, welche sich auf die Lunge und Bauchspeicheldrüse auswirkt), können zu einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung führen.

Vorsorge

Manchen Formen der Bauchspeicheldrüsenentzündung kann vorgebeugt werden, indem weniger Alkohol konsumiert wird.

Andere Bezeichnung für akute Pankreatitis

  • Entzündung des Pankreas