Hämorrhoiden

Was ist Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden sind geschwollene Blutgefäße, die sich innerhalb oder außerhalb des Afters befinden. Sie entwickeln sich mit der Zeit und werden durch einen erhöhten Druck auf diese Blutgefäße verursacht. Häufige Ursachen für Hämorrhoiden sind Schwangerschaft oder Verstopfung. Als Symptome können unter anderem Juckreiz am After, hellrotes Blut oder Schleimausfluss nach der Darmentleerung auftreten. Es gibt viele effektive Behandlungsmöglichkeiten. Hämorrhoiden verursachen häufig wiederkehrende Beschwerden.

Risiken

Hämorrhoiden treten auf, wenn ein erhöhter Druck auf die Blutgefäße am After besteht. Dies kann passieren, wenn Druck nach unten auf den Darm ausgeübt wird, wie z. B. während der Schwangerschaft. Es kann auch dazu kommen, wenn bei der Darmentleerung aufgrund von dauerhafter Verstopfung oder Durchfall wiederholt gepresst wird. Es handelt sich um eine häufige Erkrankung, die mit zunehmendem Alter noch häufiger wird. Übergewichtige oder fettleibige Menschen entwickeln mit einer etwas erhöhten Wahrscheinlichkeit Hämorrhoiden.

Symptome

Die Symptome bei Hämorrhoiden sind unter anderem Schmerzen oder Unbehagen, Juckreiz und eine Reizung am After. Manche Menschen verspüren bei der Darmentleerung Unbehagen und stellen nach dem Abwischen hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier fest. Manchmal können die Blutgefäße aus dem After hervortreten, so dass ein kleiner Knoten ertastet werden kann.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt normalerweise durch einen Arzt, basierend auf den Symptomen und einer körperlichen Untersuchung des Afters. Im Zuge einer Untersuchung des Afters wird der Bereich betrachtet und das Innere des Afters vorsichtig mit einem Finger abgetastet. Wenn die Hämorrhoiden nicht leicht sichtbar sind oder wenn die Ursache der Blutung unklar ist, kann eine weitergehende Untersuchung durchgeführt werden, um andere Ursachen der Beschwerden auszuschließen.

Behandlung

Es gibt viele Methoden, um Hämorrhoiden zu behandeln. Am wichtigsten ist es, für einen weichen Stuhl zu sorgen und Verstopfungen zu vermeiden, um die Hämorrhoiden nicht zu verschlimmern. Cremes und Zäpfchen, die abschwellend wirken und das unangenehme Gefühl lindern, sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Es gibt mehrere Behandlungen, bei denen Injektionen oder Gummibänder verwendet werden, um die Blutgefäße zu verkleinern. Hämorrhoiden können auch chirurgisch entfernt werden.

Prognose

Hämorrhoiden können unangenehm sein, doch sie haben normalerweise keine ernsten Auswirkungen auf die Gesundheit. Sie können innerhalb einer Woche von selbst wieder verschwinden. Hämorrhoiden treten normalerweise wiederholt auf und neigen dazu, sich mit der Zeit zu verschlimmern. Eine aktive Behandlung ist in der Regel erfolgreich.

Vorsorge

Um Hämorrhoiden zu vermeiden und die Häufigkeit der Symptome zu verringern, ist es hilfreich, für einen weichen Stuhl zu sorgen. Dies ist mit einer ballaststoffreichen Ernährung, regelmäßiger körperlicher Betätigung und reichlichem Wasserkonsum möglich. Lange Phasen im Sitzen können den Druck auf die Blutgefäße im After steigern und sollten ebenfalls vermieden werden.