Muskuloskeletale Schmerzen im unteren Rücken

Was ist muskuloskeletale Schmerzen im unteren Rücken?

Muskuloskeletale Schmerzen im unteren Rücken sind eine häufig auftretende Erkrankung, die die Muskeln und Knochen im unteren Rücken betrifft. Ungefähr 40 % der Bevölkerung leidet im Laufe des Lebens unter dieser Erkrankung. Sie kann sich plötzlich oder langsam über mehrere Wochen oder Monate entwickeln. Vorwiegend sind Unfälle, Frakturen, chirurgische Eingriffe, schwere Arbeit, intensives Training und Krankheiten (wie Arthritis und Osteoarthritis) Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken. Rückenschmerzen, Rückensteifheit und Rückenmuskelkrämpfe sind typische Symptome. Die Behandlung hängt von der Ursache der Schmerzen ab.

Risiken

Die Rückenmuskulatur wird für fast alle Bewegungen benutzt und neigt daher häufig zu Verletzungen. Häufige Ursachen für Verletzungen der Rückenmuskulatur sind schweres Heben und unnormale Bewegungen. In den meisten Fällen liegt dem Schmerz keine ernste Erkrankung zugrunde, sondern entsteht aufgrund von gezerrten Bändern oder Muskeln. Anhaltende und fortlaufende Schmerzen entstehen möglicherweise durch einen Bandscheibenvorfall oder Probleme in den Wirbelsäulengelenken. Ungefähr 40 % der Bevölkerung leidet im Laufe des Lebens unter Schmerzen im unteren Rücken. Durch Übergewicht, Stress und Berufe, in denen häufiges Bücken und schweres Heben erforderlich sind, wird das Risiko für Schmerzen im unteren Rücken erhöht.

Symptome

Die typischsten Symptome sind Schmerzen im unteren Rücken und manchmal auch über dem Gesäß. Der Schmerz kann stechend, dumpf oder ziehend sein und mit einem kribbelnden oder brennenden Gefühl einhergehen. Er kann sich von Person zu Person unterscheiden und auch in die Hüfte oder weiter nach unten ausstrahlen. Bestimmte Bewegungen verschlimmern oder lindern den Schmerz möglicherweise. Die Rückenmuskulatur kann steif werden oder verhärten.

Diagnose

Die Diagnose erfolgt gewöhnlich basierend auf den Symptomen und einer körperlichen Untersuchung, bei der die Bewegung des Rückens und der Beine beobachtet werden. Röntgenuntersuchungen des unteren Rückens werden in der Regel nicht benötigt, sofern die Schmerzen nicht anhalten oder es keine Symptome gibt, die auf eine schwerere Erkrankungen hindeuten.

Behandlung

Die Behandlung der Schmerzen im unteren Rücken umfasst Schmerzmittel und sanfte Bewegungen des Rückens. Leichte Schmerzmittel, wie Paracetamol und Ibuprofen, sind oftmals hilfreich. Betroffene mit Rückenschmerzen sollten so schnell wie möglich wieder in ihren Alltag einsteigen und mit leichten Übungen, wie Laufen, beginnen. Durch langes Ausruhen des Rückens können die Symptome schlimmer werden. Außerdem können Betroffene dadurch anfälliger für wiederkehrende Rückenschmerzen werden.

Prognose

Muskuloskeletale Schmerzen im unteren Rücken werden meist innerhalb einer Woche besser, es kann jedoch auch Monate dauern, bis die Schmerzen gänzlich verschwinden.

Vorsorge

Schmerzen im unteren Rücken können durch korrekte Hebetechniken, regelmäßiges Training, Dehnen vor dem Sport und ein gesundes Körpergewicht verhindert werden.