1. Ada
  2. Hilfe
  3. Daten und Sicherheit

Ich habe eine verdächtige E-Mail erhalten und bin mir nicht sicher, ob die wirklich von Ada ist. Was soll ich tun?

 

 

 

Es ist wichtig, dass du niemals sensible Informationen über E-Mail oder Social Media teilst - egal wie glaubwürdig die Nachricht aussieht, die du erhalten hast. Es gab Vorfälle, in denen Dritte vortäuschten Ada zu sein und E-Mails an Adressen verschickt haben, die keinerlei Verbindung zu unserer Datenbank oder unserem System hatten.

Wenn dir eine in unserem Namen versandte E-Mail verdächtig erscheint, kannst du direkt überprüfen, ob diese Nachricht wirklich von Ada stammt oder gefälscht ist. Alle unsere E-Mails werden von der Domain "ada.com" versandt. Solltest du Zweifel an der Echtheit haben, dann kontaktiere uns bitte umgehend über hello@ada.com.

 

Wie kann das denn überhaupt passieren? Beim Phishing geben Betrüger vor, ein Unternehmen, ein Mitarbeiter oder eine andere Person, der du vertraust, zu sein, um an deine persönlichen Daten zu gelangen. In täuschend echt aufgemachten E-Mails, Websites, Tweets, Facebook-Posts etc. fordern sie dazu auf, persönliche Informationen wie Zugangsdaten oder Passwörter einzugeben - hier ist größte Vorsicht geboten. Ada wird von Zeit zu Zeit E-Mails schicken. Deren Authentizität kannst du schnell selbst überprüfen:

  • Kontrolliere die URL, bevor du auf einen Link klickst. Fahre dazu mit der Maus über den Link und überprüfe die URL, die unten im Browser angezeigt wird. Linkt sie wirklich zu einer *ada.com-Seite?
  • Unsere E-Mails werden immer von der Domain „ada.com“ versandt und du kannst jederzeit direkt auf die Nachricht antworten, um mit uns Kontakt aufzunehmen. Wenn du Zweifel an der Echtheit einer E-Mail hast, kontaktiere uns bitte umgehend unter hello@ada.com. Bitte klicke niemals auf Links, lade keine Daten herunter und teile keine persönlichen Informationen mit dir unbekannten oder verdächtigen Quellen.
  • Gib dein Passwort erst auf einer Website ein, wenn du überprüft hast, ob es sich dabei wirklich um eine Website von Ada handelt und nicht um eine, die vortäuscht von Ada zu sein. Überprüfe den Domainnamen auf Tippfehler (z. B. aider.com) und kontrolliere das Extended-Validation-Zertifikat. Klicke dazu auf das kleine Schlosszeichen neben der URL und überprüfe, dass die Website, auf der du gerade bist, tatsächlich von Ada ist.
  • Wenn du die Vermutung hast, dass es sich um einen Phishing-Versuch handelt, sende uns bitte die vollständige Nachricht zusammen mit dem E-Mail-Header (wenn du weißt, wie man sich den anzeigen lassen kann) über unsere Kontaktseite.
  • Das Wichtigste ist es, wachsam zu sein und ein starkes Passwort für deinen Ada-Account zu verwenden. Wenn du dein Passwort zurücksetzen musst, kannst du das hier tun.

Du hast weitere Fragen? Stelle uns eine Frage