1. Ada
  2. Krankheiten
  3. Akute Gastritis

Akute Gastritis

Verfasst von Adas medizinischem Fachpersonal

Stand

Was ist eine akute Gastritis?

Eine akute Gastritis ist eine häufige Entzündungserkrankung, welche die Magenschleimhaut betrifft.

Eine Gastritis kann durch Bakterien oder durch Faktoren, welche die Magenschleimhaut beeinträchtigen, verursacht werden, wie etwa Alkohol, Nikotin und einige Schmerzmedikamente. Die Hauptsymptome sind Magenschmerzen und Übelkeit.

Die Symptome treten gewöhnlich schnell auf und halten ein paar Tage an. Die Behandlung kann Antazida oder andere Medikamente umfassen, um die Bildung von Magensäure zu verringern. Eine akute Gastritis legt sich schnell, wenn die Ursache erkannt und behandelt wird.

Andere Bezeichnung für akute Gastritis: Magenentzündung.

Ursachen einer Magenentzündung

Erwachsene entwickeln eine akute Gastritis häufiger als Kinder. Eine akute Gastritis kann durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden. In manchen Fällen kann sie durch Viren verursacht werden.

Andere Ursachen sind Faktoren, welche die Magenschleimhaut beeinträchtigen, wie etwa:

  • Alkohol,
  • Nikotin,
  • Koffein und der
  • regelmäßige Gebrauch von entzündungshemmender Medizin (wie etwa Aspirin).

Akuter körperlicher Stress, wie etwa eine Infektion oder ein chirurgischer Eingriff, kann zu einer akuten Gastritis führen.

Symptome einer akuten Magenschleimhautentzündung

Typische Symptome sind unter anderem:

  • Magenschmerzen,
  • Übelkeit,
  • Erbrechen und
  • Sodbrennen.

Die Magenschmerzen äußern sich normalerweise als brennender Schmerz im oberen Bauchbereich.

Wenn du dir unsicher bist, ob diese Beschwerden auf dich zutreffen, starte eine Symptomanalyse.

Untersuchung und Diagnose

Die Diagnose erfolgt basierend auf den Symptomen und der klinischen Untersuchung. Weitere Tests können eine Endoskopie umfassen (hierbei wird mit einer Kamera an einem langen Schlauch in den oberen Verdauungstrakt geschaut). Hierbei können Proben aus der Magenschleimhaut entnommen werden. Eine Infektion mit Helicobacter pylori (einem Bakterium) kann durch Blut-, Stuhl- oder Atemtests entdeckt werden. Sie können auch in Proben aus der Magenschleimhaut entdeckt werden.

Wie wird eine akute Magenschleimhautentzündung behandelt?

Die Behandlung kann Antazida oder andere Medikamente umfassen, um die Bildung von Magensäure zu verringern. Wenn Zeichen einer bakteriellen Infektion vorliegen, kann die Behandlung den Einsatz von Antibiotika vorsehen.

Prognose bei akuter Gastritis

Eine akute Gastritis legt sich schnell, wenn die Ursache erkannt und behandelt wird. Manche Menschen können eine langjährige Gastritis entwickeln, wenn sie nicht gut auf die Behandlung ansprechen, dies ist jedoch ungewöhnlich.

Kann man einer akuten Gastritis vorbeugen?

Ein verringerter Alkohol- und Kaffeekonsum und das Einstellen des Rauchens können das Risiko einer akuten Gastritis verringern.